Paradigmenwechsel

Paradigmenwechsel

Neue Erde, Wandel, oder Paradigmenwechsel… Wie man es nennt ist am Ende nicht so wichtig. Viel eher stellt sich die Frage ob wir uns wirklich auf etwas “Neues” einlassen, oder ob wir doch lieber die alten, zwar ausgetretenen aber vertrauten Pfade nutzen wollen.

Wenn wir von etwas neuem sprechen, dann formt sich der Weg indem wir ihn gehen und als Wegweiser dient nur noch der Impuls in unserem Herzen… Mit anderen Worten ist es die Synchronisation der Bewusstseinsebenen – das Christus-Bewusstsein.

Beitrag: Angst verschiebt

Beitrag: Angst verschiebt

Immer da, wo wir versuchen Gefühlen oder Erlebnissen auszuweichen – also Angst davor haben – verschieben wir die Verantwortlichkeit… bis wir von Aussen so stark eingegrenzt werden, dass wir uns an unsere Verantwortlichkeit wieder erinnern können.
Verantwortung heißt aber nicht “Schuld” sondern “Bereitschaft” zu dem eigene Erleben zu stehen…

Channeling: Schuld und Sühne

Channeling: Schuld und Sühne

Eine weitere Frage, die mit diesem Channeling Antwort findet: Es geht um das Thema “Schuld”

Gerade in der modernen spirituellen Welt, in der die Ursache der eigenen Erfahrung bei sich selbst gesucht und entdeckt wird, spielt “Schuld” auf eine neue, subtile Art und Weise wieder eine Rolle.
Schuld kann nur da entstehen, wo Wertung im Spiel ist und wo zwischen Gut und Böse unterschieden wird… So auch im Bezug auf die momentanen Geschehnisse und deren Interpretationsformen…
Wirksam werden wir als Mitschöpfer aber dort, wo wir vom entweder-oder in das sowohl-als-auch, also in das Einheits-Erleben eintauchen können…