Auf die Frage einer Hörerin, ob Hoffnung nicht einfach nur Angstvermeidung ist, gibt es wie so oft als Antwort ein “sowohl-als-auch”… Ja Hoffnung kann Vermeidung sein, aber auch der Impuls in neue Erlebnisfelder… der Schritt über die Schwelle!

Wenn es keine Hoffnung gibt, gibt es auch keinen Grund sich in eine neue Richtung zu bewegen. Gerade Jetzt, in diesen herausfordernden Zeiten, dürfen wir uns unsere Hoffnung – die Motivation zur Veränderung –  nicht nehmen lassen! Gleichzeitig sind wir gefordert nicht im Hoffen allein hängen zu bleiben: das würde Stagnation bedeuten, die auf den Retter der Welt warten würde.

Ist die Motivation aber aus Angst geboren besteht die Gefahr in blinden Aktionismus zu verfallen, der uns nicht weiterbringt sondern nur beschäftigt hält um die Angst nicht fühlen zu müssen…

Unser Unterscheidungsbewusstsein und unsere Verantwortlichkeit sind gefordert! – nicht so einfach?

…ich biete Begleitung an:

“mein Angebot”

Wer meine Arbeit unterstützen möchte, hat hier die Gelegenheit dazu… vielen Dank

SPENDE

Die angesprochenen Podcastfolgen:
“Vertrauen über den Tod hinaus” und
“Leidvolle Erfahrung? – oder Öffnung in die Unendlichkeit”