…oft werde ich im ganz normalen Alltags-Leben Zeuge von Diskussionen, in denen es darum geht was man alles tun müsste, damit sich in unserer Welt etwas verändert, aber….
Mit diesem Podcast möchte ich darauf hinweisen, dass diese scheinbare Machtlosigkeit eine “Ausrede” ist, um sich selbst nicht wirklich zu begegnen!
Jeder Mensch kann in jedem Moment teilnehmen an einer Veränderung – vielleicht aber nicht so wie wir es am liebsten hätten, oder wie wir es erwarten würden…

Es ist so leicht, sich im Alltagsgetriebe ablenken zu lassen, von diesem Gefühl von “Unausweichlichkeit”… Wenn wir aber wahrnehmen, dass es darum am Ende garnicht geht und wir im Aussen gar nichts verändern können, werden wir zurückgeworfen auf uns “Selbst”… da ist der Dreh- und Angelpunkt, nur ist das nicht immer leicht zu erkennen…. 

Ich biete Begleitung an: “mein Angebot”