Beitrag: Halloween – die Dämonen in Dir

Die Dämonen die an Halloween so sprichwörtlich sind, sind wesenhafte Gedanken-Bilder, die tatsächlich existieren und im Unbewussten abgelegt sind... In meiner Sicht der Dinge haben sie durchaus etwas mit der christlichen Tradition von Allerheiligen und Allerseelen zu tun.
Wie das für mich aussieht, möchte ich in dieser Podcast-Folge besprechen. Wenn wir verstehen wie diese scheinbaren Widersprüchlichkeiten zusammenhängen, birgt sich darin unsere Chance...

Es fällt vielen nicht leicht, dämonenhaftes an sich heran zu lassen, geschweige denn den "eigenen" zu begegnen.

Auf dem Weg in das Einheits-Bewusstsein werden sie aber auftauchen, damit sie als reine Gedanken-Bilder entlarvt werden können...

Ich biete Begleitung an: "mein Angebot"

Beitrag: voll oder leer

...viele wollen etwas tun um die Welt ins Glück zu führen... aber ist die Leinwand auf der die Welt neu gestaltet werden soll leer, oder ist sie voll? 

Voll von dem was wir alles schon kennen, von all den Geschichten die wir erfunden haben um uns in Sicherheit zu fühlen... All das auszu-leeren um wirklich Er-füllung zu erfahren führt durch die innere Leere, die Langeweile... genau da beginnt die Leinwand sich zu reinigen, sich zu befreien von all dem was schon bekannt ist....

Das ist nicht das was wir gelernt haben, uns gänzlich leer zu machen, damit etwas neues "einfallen" kann... weil wir nicht gelernt haben mit dieser Leere und Stille umzugehen... es macht uns unsicher... und doch: da geht der Weg lang... 

Ich biete Begleitung an: "mein Angebot"

Beitrag: …es ist an der Zeit

...oft werde ich im ganz normalen Alltags-Leben Zeuge von Diskussionen, in denen es darum geht was man alles tun müsste, damit sich in unserer Welt etwas verändert, aber....
Mit diesem Podcast möchte ich darauf hinweisen, dass diese scheinbare Machtlosigkeit eine "Ausrede" ist, um sich selbst nicht wirklich zu begegnen!
Jeder Mensch kann in jedem Moment teilnehmen an einer Veränderung - vielleicht aber nicht so wie wir es am liebsten hätten, oder wie wir es erwarten würden...

Es ist so leicht, sich im Alltagsgetriebe ablenken zu lassen, von diesem Gefühl von "Unausweichlichkeit"... Wenn wir aber wahrnehmen, dass es darum am Ende garnicht geht und wir im Aussen gar nichts verändern können, werden wir zurückgeworfen auf uns "Selbst"... da ist der Dreh- und Angelpunkt, nur ist das nicht immer leicht zu erkennen.... 

Ich biete Begleitung an: "mein Angebot"

Beitrag: Raum der Stille

Im Grunde kann über Stille nicht gesprochen werden. Worte können nur Hinweise sein, auf den Raum zwischen den Worten... Jede Lebenssituation ist letztlich nichts anderes als der Hinweis auf den Raum der Stille, der wir sind - wie auch immer die Situation gerade erscheinen mag...
Je mehr Menschen sich auf das beziehen, was wir sind um so leichter wird der Übergang in die sogenannte "neue Zeit", die nichts anderes ist als der Ausdruck unseres SEINs im Raum der Stille.

Die "Zeiten" in denen wir gerade Leben können verwirrend sein, belastend, schmerzhaft oder turbulent, herausfordernd oder langweilig, bis wir entdeckt haben was das Leben am Ende von uns will - reines Bewusstsein... ich biete Begleitung an... "mein Angebot"

Beitrag: unvorhersehbar

Nach einer Rückzugs-Pause geht es wieder weiter im Wandel-Kanal...
Es ist die Aufnahme von unserem letzten "MOveMENT", dem "Lebens-Themen-Tanz". Ich habe die Aufnahme weitgehenst ungeschnitten veröffentlicht, weil die Situation und der Ablauf so perfekt das Thema wiederspiegeln, auch wenn die Aufnahme alles andere als perfekt ist...
Ich hoffe genau das ist Inspiration zum Thema "Unvorhersehbar ;o)
Viel Spaß beim hören!

 Wie auch immer gerade Deine Erfahrung ist: chaotisch, stagnierend oder rasant rasend... es ist die Bewegung von einer Seins-Weise in eine andere... der Inhalt der Erfahrungen ist nicht so wichtig - eher ist die Frage ob Du in Deinem Frieden Sein kannst...

Wenn Du verunsichert bist und den Halt verlierst, oder einfach Deine Erfahrung teilen und erforschen möchtest,  biete ich Begleitung an... christian-federl.de

 

Beitrag: Vertrauen

Im Wechsel von dem polaren Bewusstsein zum Einheits-Bewusstsein ist Vertrauen der Schlüssel um den Mut aufzubringen das zielgerichtete denken loszulassen.
Was immer uns auf dieser Reise begegnet kann vertrauensvoll angenommen werden, weil damit sich die personifizierte Definition - das Ego - erlösen kann.
Frieden und Liebe haben Ihren Beginn im bedingungslosen Vertrauen - welche Erfahrung wir auch immer gerade machen...

Beitrag: Heilung im wahrsten Sinne

Selbst geistiges Heilen, Schamanismus oder Aura-Chirurgie kann lediglich ein Verschieben von Symptomen sein, wenn es nicht grundsätzlich die Bereitschaft gibt auch in den Symptomen die darin liegende Ganzheit zu erkennen... dann steht der "Spontanheilung nichts mehr im Wege.
Es geht am Ende nicht mehr um das Symptom, sondern um die Rückkehr "nach Hause", in unser allumfassendes Bewusstsein.

Beitrag: Wahrheit – Wahrhaftigkeit

Soviel Widerspruch ist in der Welt, dass es schwer ist zu beurteilen was nun Wahr ist und was nicht. Das was uns bleibt ist, die Wahrhaftigkeit in uns selbst zu finden und diese mutig zum Ausdruck zu bringen - ohne dass wir darum Kämpfen müssen...
So wie wir entscheiden, wahrhaftig, ehrlich und authentisch zu sein, wird sich dies Welt gestalten ohne dass wir etwas verändern müssen.

Beitrag: Paradies auf Erden

Es ist soviel Bewegung in der Welt, oft Aufregung oder Spannung, Sehnsucht und Veränderungswille. Genauso aber Stagnation, Festhalten, Angst und Kampf. Da ist die Frage sehr berechtigt: Worum geht es denn eigentlich?
Dieser Beitrag will nicht sagen, ich wüsste wo es langgeht, sondern vielmehr, dass aus jeder erdenklichen Situation die Tür ins "Paradies" offen steht...

Beitrag: Wenn Du weißt was Du tust, kannst Du tun was Du willst…

Noch einmal möchte ich die "Corona-Krise" zum Anlass nehmen um deutlich zu machen wie wir Menschen das Erscheinen unserer Welt mit gestalten und fixieren... Wie wir über die Astral-Ebene, allein durch Offenheit und Bereitschaft solche Fixierungen wieder in Fluss bringen... und dazu keine besondere Technik brauchen sondern lediglich ein offenes Herz und die Bereitschaft nicht auszuweichen.